Jutta Wilbertz, geb. Wilkin, Autorin, Kabarettistin, Sängerin, verheiratet, eine Tochter. Geboren in Dorsten/Westfalen, lebt in Köln. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen mit persönlichem Schwerpunkt Schauspiel/Performance und Inszenierungsanalyse (Abschluss Diplom, Diplomarbeit bei Prof. Andrzej Wirth). Während ihres Studiums ging sie für ein Jahr nach Rom und war dort Gaststudentin an der Università La Sapienza „Lettere e filosofie“ sowie Mitglied des freien Theaterkollektivs „Anados Teatro“. Private Gesangsausbildung in Gießen, Rom und Köln, ständige Weiterbildung im Bereich Schauspiel/Performance und Schreiben. Verschiedene Bands und Theaterformationen im freien Bereich mit zahlreichen Auftritten.

Ende der 90er brachte sie ihr erstes eigenes Kleinkunstprogramm „Lieder meines (Ver)-lebens“ auf die Bühne. Seitdem ist sie im Kleinkunstbereich tätig, schreibt ihre eigenen Bühnenprogramme und gründete 2004 mit dem Komponisten und Pianisten Norman Eric Kunz das Musik-Kabarett-Duo Wilbertz & Kunz, das inzwischen mit seinem dritten Programm tourt. Gleichzeitig tritt sie regelmäßig mit ihren musikalischen Krimiprogrammen auf (begleitet von Thomas Wilbertz) und ist Gründerin/Mitwirkende der Formationen The Colour of Soundpoetry und 3 Chansonetten.

Sie schreibt deutsche Chansons/ Kabarettsongs, Bühnenprogramme, Theaterstücke,  Satiren und Kolumnen und Kurzkrimis.
2003 veröffentlichte sie ihren ersten Kurzkrimi in der Anthologie "Leise rieselt der Schnee" (Ullsteinverlag, Hg Gisa Klönne). Seitdem sind zahlreiche Kurzkrimis in diversen Anthologien erschienen.

Sie ist Mitglied bei der Autorenvereinigung „Die Mörderischen Schwestern“ und im SYNDIKAT, der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur.
Sie ist verheiratet mit dem Künstler und Musiker Thomas Wilbertz und lebt mit Mann, Tochter, Hund in Köln.


Preise/ Stipendien
Publikumspreis des NordMordAwards 2018 Shortlist mit dem Kurzkrimi "Die Nacht von Malente"
Wachtberger Kugel 2018, Preis für komische Lyrik Longlist mit "Schwedenthriller"
1. Ostfriesischen Krimipreis 2017 1er Platz  mit dem Kurzkrimi "In die Wüste geschickt"
Euskirchener Kleinkunstpreis 2017 Wilbertz & Kunz: Eingeladen als Finalisten
Reinheimer Satirelöwen 2013 Finalisten mit Wilbertz & Kunz

2011 Master-Class Stipendium der GEMA Stiftung „Celler Schule“ (Liedtexte)
2000 Arbeitsstipendium Köln Comedy School "How to write good comedy"